Akademie

Entspannung-Meditation / Fortbildung

Übereifrig / Eine ZEN-Geschichte

Ein junger Schüler war für seinen besonderen Eifer bekannt. Er meditierte Tag und Nacht und wollte seine Übungen nicht einmal zum Essen oder Schlafen unterbrechen. So wurde er immer dünner und dünner und auch die Erschöpfung nahm zu. Der Meister rief ihn zu sich und riet ihm, langsamer vorzugehen und nicht zu viel von sich zu verlangen. Das aber wollte der Schüler nicht hören.
"Warum hast du es so eilig?" fragte ihn da der Meister.
"Ich strebe nach Erleuchtung." sagte der Schüler. "Da habe ich keine Zeit zu verlieren."
"Und woher weißt du, dass die Erleuchtung vor dir läuft, so dass du ihr hinterherlaufen musst?" fragte ihn der Meister. "Es könnte doch auch sein, dass sie hinter dir ist und dass du nichts weiter tun musst, als stillzustehen..."                                             

Quelle unbekannt

 

Die stressbedingten Befindlichkeiten und Erkrankungen steigen explosionsartig an. Und die Dauer einer solchen Erkrankung beträgt im Durchschnitt 40 Arbeitstage. Mittlerweile spricht sich sogar in unserer wissenschaflich-evidenzbasierten Welt herum, dass auch körperliche Symptome durch psychische Probleme ausgelöst werden können.

In diesem Basiskurs erleben Sie den Unterschied und verschiedene Methoden von Entspannung und Meditation. Der Kurs ist nicht in erster Linie für esotherische Experten sondern eher für Interessierte (Einsteiger) oder sogar für Skeptiker z. B. der Meditation geeignet!

Inhalte:

PRAXIS:
Meditation in "Bewegung":
- Qi Gong
- Stilles Qi Gong
- Kleine Harmonie
- Rücken Qi Gong
- Meridiandehnung
- Makko Ho
- movedo®-Dehnung + Musik
- Taoistische Meditation
Meditation in "Ruhe":
- Klang
- Trommmeln - Schamanische Reise (evtl.)
- Bodyscan
- Atemmeditation
- Farbmeditation
- Metta-Meditation
- Stille Meditation

THEORIE:
- Infos zu den jeweiligen "Techniken"
- Unterschied zwischen Entspannung und Meditation
- Ziele und Methoden mit Meditation
- Einstieg für Skeptiker